°°°°°

Cosima Tribukeit

Née 1977 à Berlin / Allemagne.
Vit et travaille à Strasbourg / France.

Formation

2011 Post-diplôme en Art plastique de la HfBK Dresden
2009 Diplôme en Art plastique de Hochschule für Bildende Künste Dresden à Dresde / Allemagne (HfBK) ; spécification en sculpture / installation
2004 Diplôme en communication visuelle de la Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin ; spécification en photographie
1997–98 Formation en relieure manuelle et restauration des livres chez Geiseler DLP, Berlin

Résidences

2022 La Fabrique Grand Est / Fraize / Vosges
2020 Domaines Tatin, Le Tremblay / France
2019 Atelierhaus Salzamt, Linz / Autriche
2018 AdataAiR, Plovdiv / Bulgarie
2018 Ceaac, Strasbourg / France
2011 Kersan Art Studio, Yogyakarta et Jakarta / Indonésie

Bourses / Prix

2021 Aide à l’installation d’atelier, DRAC Grand Est
2019 Bourse de la création, la Ville de Dresde
2015 Goldrausch Künstlerinnenprojekt, Berlin
2012 Boesner Art Award (artiste sélectionné)
2011 Bourse de la création, ifa Stuttgart pour l’Indonésie
2010 Lauréat du prix „Hegenbarth“ de la fondation Stiftung Kunst & Kultur de Dresde
2010 Leinemann Kunstpreis (artiste sélectionné)
2007–11 Bourse d’excellence d’études artistiques de la fondation Heinrich-Böll-Stiftung Berlin

Commande publique

2016 „Magimago“, riesa efau, Dresde

Collections publiques

Médiathèques de la Ville et de l’Eurométropole de Strasbourg – Fonds patrimonial
Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Kupferstich-Kabinett
Kunstfonds, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Kunstsammlung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden
Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung

Expositions (sélection)

2022 „Ateliers Ouverts“, Strasbourg / France
2021 „Lignes de rêve“, La Villa Quincy / France
2019 „Pearls“, Folkwang Museum, Essen
2018 „Résidences croisées“, Ceaac, Strasbourg / France
2017 „apposite“, Bar Babette, Berlin
2016 „Die Fotografie und die Dinge“, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
2015 „25 Karat – Goldrausch 2015“, Studio 1, Kunstquartier im Bethanien, Berlin
„Anti-Monuments“, Kunstkraftwerk Leipzig
„Eclectic Diary“, Store Contemporary, Dresden
2014 „Anonyme Zeichner“, Pavillon am Milchhof, Berlin
2012 „Boesner Art Award 2012“, Märkisches Museum Witten
„Meisterklasse Martin Honert zu Gast“, Atelierfrankfurt, Frankfurt / Main
2011 „Hegenbarth-Stipendium 2010“, Städtische Galerie Dresden
„Win / Win“, Halle 14, Leipzig, Berlin
„Crossing Signs“, Galeri Nasional Indonesia, Jakarta und
Taman Budaya, Yogyakarta, Indonesien
„The Darkest Corners of the Whitest Cube“, Kunsthaus Dresden
„Leinemann-Kunstpreis 2010“, HfBK Dresden

Publications

„Cosima Tribukeit“, Goldrausch Künstlerinnenprojekt (Hrsg.), 2015
„Boesner-Art-Award 2012“, boesner GmbH holding + innovations (Hrsg.), 2013
„Kunst-Bilanz 1990-2013“, Die Sammlung der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, 2013
„Crossing Signs“, Kersan Art Studio (Hrsg.) Yogyakarta, Indonesia, 2011
„Leinemann-Kunstpreis 2010“, Leinemann Stiftung für Bildung und Kunst (Hrsg.), 2010
„Rohmaterial“, Künstlerbuch von Studierenden der HfBK Dresden (Hrsg.), 2010 et 2014
„Diplomkatalog“, HfBK Dresden, Die Verlagsgesellschaft Dresden, 2009
„Die Kunst des Alterns – Wir sind immer für Euch da – Ein Leben lang.“, NGBK Berlin und Kunsthaus Dresden (Hrsg.), 2008

°°°°°